Rhythmische Sportgymnastik

Die AG Rhythmische Sportgymnastik – von den Mädchen liebevoll „Rhythmie“ genannt- gibt es seit 1997. Mit Hilfe von Frau Rischer-Ost, der ehemaligen Weltmeisterin der Rhythmischen Sportgymnastik und damaligen Sportlehrerin vom Schiller-Gymnasium, konnten in den 90ern die ersten Wettkampfübungen erlernt werden. Geturnt wird in Mannschaften zu 5 Mädchen, von denen jedes einen Dreikampf turnt. Es sind Pflichtübungen nach vorgeschriebener Musik mit den Handgeräten Ball, Band, Reifen und Seil.

In den letzten Jahren konnten wir auf Landesebene einige Erfolge verbuchen. Die älteren Mädchen (bis 16 Jahre) haben z. B. 2015 bis 2016 im Landesfinale jeweils den 3. Platz erreicht. Die jüngeren Mädchen (bis 14 Jahre) konnten den 6. Platz (2014) bzw. den 4. Platz (2015) erreichen.

Auch wenn wir in vielen Jahren keinen Podiumsplatz erreichten konnten, sind wir doch stolz auf unsere Leistungen, denn wir sind unter Gymnasien und Gesamtschulen oft die einzige Realschule, die an diesem Wettkampf teilnimmt. Leider bieten immer weniger Schulen eine solche AG an, so dass es fraglich ist, wie lange wir noch einen Wettkampf auf Landesebene durchführen können.

Schöner als mit den vorgeschriebenen Musiken zu Wettkampfübungen zu turnen, ist es, wenn wir neue Choreographien zu selbstgewählter Musik erarbeiten, die wir dann auf schulischen Veranstaltungen präsentieren. Unser Einsatz findet dann z. B. bei der Einschulungsfeier, beim „Tag der offenen Tür“ und bei weiteren feierlichen Veranstaltungen statt.